Daten & Fakten
 

 

 
 

In der Kurfürsten Galerie stehen circa 11.000 m² Geschäftsfläche mit einem innovativen Nutzungskonzept zur Verfügung.

  • 5.000 m² Shopping mit den Schwerpunkten preisaggressive Anbieter wie ALDI, Xenos und Mäc Geiz
  • 30 weitere Geschäfte für Bekleidung, Wäsche, Schmuck, Tabak, Zeitschriften, Frisör, Reisebüro und Bücher
  • 2.000 m² Gastronomie von deutsch bis spanisch, von italienisch bis asiatisch

Synergieeffekte zwischen den einzelnen Nutzungen, zwischen dem Hotel, der Spielbank, den Praxisflächen sowie zwischen dem Einkaufen und dem umfangreichen Gastronomieangebot sind gewollt. Nebenbei hat sich auch im Bereich Dienstleistung mit dem Kundencenter der Städtischen Werke, den Kasseler Verkehrsbetrieben und der Firma NetCom Kassel eine Fläche mit Kundenfrequenz etabliert. Seit der Wiedereröffnung nach Umbau im November 2003 besuchen täglich über 16.000 Menschen die Kurfürsten Galerie.

  Daten & Fakten

Impressionen

Event Location

Jobs
Vermietung
 


  Kurfürsten Galerie: Die beliebte Shopping Mall in Kassel
 
 
  • Die Kurfürsten Galerie wurde 1991 als erste Shopping Mall im Herzen Kassel eröffnet.
  • Sie ist eine der größten privaten Immobilien in der Kasseler Innenstadt mit einem umbauten Raum von 235.700 m³ und einer Bruttogeschossfläche von 63.700 m².
  • Mit ihrer dreigeschossigen Einkaufsgalerie (ca. 10.000 m² Geschäftsfläche), dem exklusiven Hotel BEST WESTERN PLUS Kassel City und 650 Stellplätzen in ihrer Tiefgarage hat sich die Kurfürsten Galerie seit 1991 hervorragend positioniert und wesentlich zur Attraktivität der Kasseler City beigetragen.
  • Über drei Eingänge betreten Besucher die lichtdurchflutete Einkaufsgalerie.
    Das Glaskuppeldach ist markantes architektonisches Merkmal der Kurfürsten Galerie.
  • Der Standort der Bushaltestelle vor dem Eingang der Kurfürsten Galerie hat sich zu einem hochfrequentierten Verkehrsknotenpunkt entwickelt. Ca. 500 Busse täglich mit über 10.000 ein- und aussteigenden Fahrgästen sorgen für zusätzliche Frequenz im Haus. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem die Haltestellen aller Straßenbahnen.
 

 

 


  Shopping in Kassel: Spitzenwerte für die Innenstadt
 
 
  • Die Passantenfrequenz der City liegt mit 12.855 pro Stunde (gezählt an einem Samstag zwischen 12 und 13 Uhr) auf dem Niveau einer 500.000-Einwohner-Stadt.
  • Mit einer Umsatzkennziffer von 151 je Einwohner erreicht die Kasseler Innenstadt Bestwerte gegenüber vergleichbaren Städten.
  • Ein weiteres Merkmal ist der hohe Anteil an Textilgeschäften von 28,5%.
  • Lebendig, vielfältig und modern: Shopping macht Spaß in der Kasseler City, bestätigen die Kunden aus Stadt und Umland.
  • Durch ein Parkleitsystem ist die Innenstadt mit dem PKW einfach zu erreichen.
  • Im Kernbereich der Innenstadt stehen 10.000 Parkplätze zur Verfügung.
 

 

 


  Standort Kassel: Lebendige Urbanität in nordhessischer Metropole
 
 
  • Mit sehr guter Verkehrsanbindung in der Mitte Deutschlands gelegen, ist Kassel das Oberzentrum für einen Wirtschaftsraum mit über 1 Mio. Einwohnern und kultureller Mittelpunkt von europäischem Rang.
  • Als Zentrum des Handels und des Einkaufs sowie Sitz weltbekannter Industrieunternehmen bietet Kassel ca. 130.000 Menschen einen Arbeitsplatz.
  • Tagestouristen, Tagungsteilnehmer, Erlebnis- und Geschäftsreisende sowie die wachsende Gruppe der Wellness- und Gesundheitssuchenden sind ebenfalls ein starker Wirtschaftsfaktor mit jährlich 600.000 Übernachtungen.
  • Die hohe Lebensqualität wird geprägt durch einzigartige Parks, Schlösser und Museen.
  • Beste Ausbildungsmöglichkeiten für mehr als 16.000 Studenten bietet die Universität mit 18 Fachgebieten sowie eine International Management School.
 

 

 


  Region Nordhessen: Zum Einkaufen in die City von Kassel
 
 

  • Ein großes Einzugsgebiet, viele potentielle Kunden und hohe Umsatzzahlen: Die Kasseler Innenstadt ist weit über ihre Stadtgrenzen hinaus Anziehungspunkt für die unterschiedlichsten Kaufinteressen.
  • Mehr als 200.000 Menschen leben allein in Kassel (Zone I und II), das nahe gelegene Einzugsgebiet (Zone III) umfasst ca. 600.000 Einwohner.
  • Darüber hinaus strahlt die Attraktivität der Kasseler City bis nach Südniedersachsen, Ostwestfalen und Thüringen (Zone IV).
  • Kassel erreicht eine Zentralitätskennziffer von 152.
  • Für die rund 1 Mio. Einwohner dieser Region ist Kassel mit seinem breiten Angebotsspektrum und Großstadtflair das Ziel ihrer Einkäufe.
 

 

 
 


Zum Seitenanfang